Musikanlagen • Lichttechnik • Beamer • Klangregler • Deko • Effekte – einfach mieten und die Party kann steigen.

Tel. + SMS: 01 51 - 64 02 67 49

Hinweise für Beamer und Leinwand

Bedienung und Sicherheit für Projektor und Leinwand

An dieser Stelle können Sie die Bedienungsanleitung für Beamer und Leinwand schon vorher studieren. Sie sind dann am Veranstaltungstag schon auf das eine oder andere vorbereitet und können souverän die Anlage aufbauen und betreiben. Im übrigen bekommen Sie von uns, zu fast allen Mietgeräten eine brauchbare Bedienungsanleitung - damit Ihre Unsicherheit nicht zum Partykiller wird. Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie uns an.
1. Transport des Kinos

Wenn Sie das Kino transportieren, achten Sie bei der Verladung der Einzelteile unbedingt auf eine sorgfältige Behandlung, da alle Komponenten hochwertige und präzise Bauteile enthalten, die durch unsachgemäßen Umgang zu Schaden kommen und Ihnen beim Aufbau oder der Verwendung Schwierigkeiten machen können. Unterweisen Sie unbedingt Ihre Helfer. Besondere Beachtung muss der Leinwandrolle geschenkt werden, da es sich um eine hochwertige Kunststoff-Folien Leinwand handelt die nicht geknickt werden darf, da Knickstellen in der Präsentation zu sehen sind.

2. Aufstellen des Kinos
Haben Sie das »Kino 1;2;3« gemietet, lesen Sie ab Punkt 5 weiter.

Sie können das Kino überall da aufbauen wo ausreichend Platz für die 3x3 Meter Traverse zur Verfügung steht. Für die größtmögliche Projektion auf der Leinwand ist ein Abstand von ca. 5 Metern zwischen Projektor und Leinwand erforderlich. Wählen Sie den Aufstellort immer gegenüber der Tür, damit vermeiden Sie Störungen durch Zugluft oder Personen die durch die Projektion laufen. Verlegen Sie die Kabel zum Projektor stolperfrei, evtl. mit rückstandfreiem Klebeband sichern. Bei der Verwendung in Sälen oder Grillplätzen kann die Leinwand auch ohne Traverse an Nägeln an der Wand aufgehängt werden, wenn der Vermieter zustimmt.

3. Aufbauen der Traverse

Legen Sie die Stative mit aufgespreizten Füßen auf den Boden und die Traversen Einzelteile in der richtigen Reihenfolge daneben. Verbinden Sie nun alle Einzelteile miteinander. Bis die Traverse vollständig am Boden liegt. Vergewissern Sie Sich, dass alle Rändelschrauben festgezogen sind. Nach fest kommt ab. Sie benötigen kein Werkzeug. Legen Sie nun die Leinwandrolle in die Mitte und rollen diese ab, stecken Sie die mitgelieferte Haltestange in den oberen Teil der Leinwand. Hängen Sie die Haltestange an den Haken in die Traverse ein.

Mit einer zweiten Person können Sie die gesamte Konstruktion aufstellen. Ziehen Sie jetzt die Teleskopstative bis zu gewünschten Höhe auseinander und drehen Sie die Rändelschrauben fest. Evtl. müssen Sie die Konstruktion noch mal korrigieren und in Waage aufstellen. Gehen Sie beim Abbau in umgekehrter Reihenfolge vor.

4. Spannen der Leinwand

Um die Leinwand so faltenfrei wie möglich zu spannen, müssen Sie die mitgelieferten Gummi Spanner in Höhe der Leinwandösen an der Traverse anbringen. Bringen Sie nur so viele Gummi Spanner wie nötig an. Reinigen Sie mit einem weichen und trockenen Tuch beide Seiten der Leinwand vom Staub. Benutzen Sie niemals Reinigungsmittel!

5. Aufstellen des Projektors

Stellen Sie den Projektor auf den mitgelieferten Ständer in einem Abstand von ca. 5 Metern zur Leinwand auf. Verbinden Sie Ihr Anzeige Gerät mit dem Projektor. Benutzen Sie dafür die Kabel aus dem Projektor Koffer. Verbinden Sie alle Geräte mit dem Stromnetz. Überprüfen Sie noch mal alle Verbindungen auf Stolperfreiheit, damit der Projektor nicht vom Tisch fliegt.

6. Inbetriebnahme des Kinos

Nach dem Sie alles sehr sorgfältig aufgebaut haben, können Sie die Geräte der Reihe nach einschalten. Der Projektor zeigt jetzt ein Service Bild auf der Leinwand an. Korrigieren Sie jetzt die Position des Projektors, so dass Sie das Bild in der gewünschten Position auf der Leinwand sehen können. Stellen Sie mit der Focus Linse am Projektor die beste Bildschärfe und Größe ein. Stimmt der Trapezwinkel vom Bild nicht, richten Sie sich nach der Projektorsteuerung. Um Beschädigungen an der Lichteinheit zu vermeiden, verstellen Sie den Trapezwinkel nicht zu stark, korrigieren Sie das Bild durch eine andere Projektor Position. Den Projektor nicht vom Stromnetz trennen, da dann die Kühlung sofort versagt. Die Lichteinheit nimmt dann Schaden. Sollte mittlerweile der Projektor Ihr Anzeige-Gerät noch nicht erkannt haben, stellen Sie mithilfe der Fernbedienung auf den entsprechenden Eingangskanal und konfigurieren Sie Ihr Anzeige-Gerät bis Sie das gewünschte Ergebnis sehen.

7. Verwenden des Kinos

Haben Sie sich mit dem Anzeige Gerät und dem Projektor vertraut gemacht, lassen Sie Ihre Präsentation erst einmal zur Probe laufen, um evtl. Anwendungsfehler vorher zu erkennen. Testen Sie z. B. die Darstellung im 4:3 oder 16:9 Modus und die Verwendung von 3D Animationen auf Lauffähigkeit oder die Spiel Konsole auf Ihre digitale Darstellung und Helligkeit. Verzichten Sie auf Experimente bei der Präsentation. Das Kino kann jetzt verwendet werden.

Viel Spaß wünscht Ihnen OSBOX.



OSBOX-Kassel – Poweranlagenverleih
Goethestraße 86, 34119 Kassel
Tel. + SMS: 01 51 - 64 02 67 49
Schreiben Sie uns eine E-Mail