Musikanlagen • Lichttechnik • Beamer • Klangregler • Deko • Effekte – einfach mieten und die Party kann steigen.

Tel. + SMS: 01 51 - 64 02 67 49

Hinweise für Musik- und Lichtanlagen

Bedienung und Sicherheit für Power-AnLagen und Lichtgeräte

An dieser Stelle können Sie die Bedienungsanleitung für Beamer und Leinwand schon vorher studieren. Sie sind dann am Veranstaltungstag schon auf das eine oder andere vorbereitet und können souverän die Anlage aufbauen und betreiben. Im übrigen bekommen Sie von uns, zu fast allen Mietgeräten eine brauchbare Bedienungsanleitung - damit Ihre Unsicherheit nicht zum Partykiller wird. Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie uns an.
1. Verladung und Transport der Power-Anlagen

Wenn Sie zum ersten mal die Power Anlagen transportieren, achten Sie auf eine behutsame Behandlung der Geräte und ihre Verpackungen. Stoßen Sie die Sachen beim Aufstellen nicht an und auf. Manche Geräte können nur zu zweit verladen werden und müssen, wie alles Andere auch, im Fahrzeug gut gesichert werden. Unterweisen Sie unbedingt Ihre Helfer.

2. Aufstellen der Poweranlagen

Am Veranstaltungsort müssen Sie die Geräte immer vor Regen, Bodenfeuchtigkeit, Tau, Sonnenlicht (UV) und Frost geschützt aufstellen. Wollen Sie die Geräte auf weichen oder feuchten Böden abstellen, müssen Sie eine geeignete Unterlage (Brett) benutzen. Bedenken Sie, Scheinwerferstative können umfallen, einige Geräte werden sehr heiß und hell, und Kabel liegen kreuz und quer und später in Bierpfützen. Stellen Sie daher alle Geräte so auf, daß sie sicher stehen und möglichst keinen Publikumskontakt haben oder zu nah an Vorhängen o.ä. stehen. Scheinwerfer nicht in Augenhöhe aufstellen. Überprüfen Sie ob Kinder Schaden nehmen, oder anrichten können. Kinder nicht direkt in LED Scheinwerfer sehen lassen. (Erwachsene natürlich auch nicht) Benutzen Sie zur ordentlichen und übersichtlichen Stromversorgung nur gute Verteilersteckdosen und abgerollte Verlängerungen, nicht über 10Meter. Verlegen Sie die Kabel so, dass keiner stolpern kann, sich verletzt oder die Geräte vom Tisch reißt. Benutzen Sie mehrere Phasen/Steckdosen. Siehe dann Schaltbild auf Bedienungsanleitung - Benutzen Sie rückstandsfreies Klebeband!

3. Anschließen der Boxen
Es ist untersagt  zusätzliche Boxen oder andere Verstärker anzuschließen.

Stellen Sie die Boxen so auf, dass Sie jeder Zeit eine akustische Kontrolle über die Lautsprecher haben. Hier gilt, was man sieht das hört man. Haben Sie die Boxen trocken und sicher aufgestellt, schließen Sie die Boxenkabel an den Verstärker. Achten Sie darauf, dass die Stecker richtig in die Boxenanschlüsse gesteckt sind um Kurzschlüsse zu vermeiden. Verlegen Sie die Boxenkabel so, dass keiner stolpern kann, sich verletzt oder die Anschlüsse beschädigt und zerstört. Im Betrieb keine Boxenkabel ein oder umstecken. Vorher ausschalten (Kurzschluss Gefahr).

4. Anschließen der Abspielgeräte

An die Power-Anlagen kann fast jedes Abspielgerät, Smartphone oder Mikrofon angeschlossen werden, welches mit einem Line-Out Ausgang ausgestattet ist. Beachten Sie bitte, die Ausgangsspannung darf nicht mehr als 1 Volt betragen. Um Schwierigkeiten zu vermeiden, raten wir Ihnen, keine veraltete DJ Hardware zu verwenden, da diese evtl. nicht mehr richtig funktioniert (falsche Impedanz durch kaputte Kondensatoren, leere Speicherbatterie oder Regler kratzen und knacksen). Schauen Sie sich im Bedarfsfall die Geräte genauer an und lesen Sie die Betriebsanleitung von Ihrem Abspielgerät.

5. Inbetriebnahme der Power-Anlage

Grundsätzlich empfehlen wir die 230 Volt Geräteverkabelung, übersichtlich und ordentlich vorzunehmen, um Schwierigkeiten zu vermeiden. Fassen Sie unter Spannung keine Kabel an. Haben Sie sämtliche Verkabelungen vorgenommen, drehen Sie alle Regler der einzelnen Kanäle auf Null. Offene Kanäle können schon beim Einschalten der Anlage zu lauten Brummen und schweren Schäden führen. Schalten Sie den Netzschalter ein, jetzt läuft die Anlage! Bedenken Sie, der Verstärke leistet ein Vielfaches ihrer Heimanlage. Lassen Sie keine Gäste ohne Einweisung an die Power Anlage verweisen Sie auf die Bedienungsanleitung.

6. Aufdrehen der Power-Anlage

Starten Sie nun Ihr Abspielgerät und öffnen Sie vorsichtig die entsprechenden Kanäle am Mixer. Drehen Sie nun die Masterregler ein klein wenig auf, jetzt muss Ihr Tonsignal hörbar sein. Drehen Sie die Anlage langsam auf, da diese großen Enstufenbauteile auch erst mal betriebswarm werden müssen. Die größtmögliche Lautstärke wird nicht mit den Master Reglern erreicht, sondern mit der Zugabe von Höhen und Bässen an den verschiedenen Klangreglern. Wenn Sie sich damit vertraut gemacht haben können Sie unter ständiger akustischer Beobachtung der Lautsprecher, die Anlage hochfahren. Auch wenn die Leistungsangaben in Watt verhältnismäßig gering erscheinen, läßt sich doch eine beachtliche Leistung aus der Anlage herausholen. Es liegt jetzt ganz bei Ihnen, wie weit Sie die verschiedenen Regler aufdrehen. Ganz vorsichtig verwendet, lassen sich die Endstufen schon im Eingang gut aussteuern.

Achtung beim kleinsten Anzeichen von Klipping oder den roten LED`s den Regler zurück nehmen.
7. Ständige Bedienung erforderlich

Da Sie Musik von verschiedenen Tonträgern laut abspielen wollen, müssen Sie die Lautstärke und Klang ständig korrigieren, Sie können daher unter Last die Power-Anlage nicht verlassen. Müssen Sie die Power-Anlage doch verlassen, Stellen Sie sicher, das keine Gäste die Kontrolle über das Gerät ohne Einweisung übernehmen. Diese drehen gerne mal die Lautstärke plötzlich weit auf, um die anderen Gäste zu erschrecken.

8. Keine Getränke

Es ist strengstens untersagt, Gläser, Flaschen, Tabakbeutel oder Aschenbecher auf den Geräten und den Boxen abzustellen. Ein Unfall hat aufwändige Reparaturen und den Ausfall Ihrer Veranstaltung und zur Folge. Weisen Sie Ihre Gäste strikt darauf hin.

9. Außergewöhnliche Vorkommen

Diese Anlage ist mehrfach auf Herz und Nieren getestet worden und hat ein optimales Zusammenspiel aller Komponenten gezeigt, selbst erfahrene Soundspezialisten geben Ihr OK. Sollte sich während der Veranstaltung ein Verstärker oder Lautsprecher verabschieden, haben Sie das ganze maßlos übertrieben und sind haftbar für Schäden, die aus einer Überlastung oder falscher Handhabung der Anlage resultieren. Eine Fachwerkstatt wird das feststellen.

10. Gleichstrom in digitaler Musik (MP3)

Was Sie bisher nicht beachten mußten, ist der höhere Gleichstrom und Klippinganteil in der MP3-Musik. Gleichstrom zerstört jeden Lautsprecher. Da die Digitalmusik häufig fehlerhaft gerippt wurde, ist die Qualität der digitalen Signale oft mangelhaft (Skippen). Stellen Sie sich statt einer harmonischen Sinuskurve eine Sägezahn- oder Treppenwelle vor, die mit 400 Watt verstärkt wird. Sie sehen wo der Schaden entstehen kann. Da hilft auch die beste Elektronik nicht. Weil Sie irgendwann die Power Anlage lauter aufdrehen wollen, müssen Sie die perfekte akustische Kontrolle über die Lautsprecher haben, Werden also die Töne unklar oder klippen, muss der Regler zurück gedreht werden. Es nützt auch nichts diesen Warnhinweis zu ignorieren, da der Ausfall eines Lautsprechers zur akustischen Katastrophe führt. Die restlichen Lautsprecher müssen dann das mehr leisten was der eine konnte. Gehen Sie behutsam vor!

Achtung beim kleinsten Anzeichen von Klipping oder den roten LED`s den Regler zurück nehmen.
11. Abbau der Anlage

Wenn Sie die Anlage nach Gebrauch wieder abbauen, trennen sie die Geräte zuerst vom Stromnetz, ziehen Sie dann alle Lautsprecherkabel heraus. Verpacken Sie die Lichtgeräte ordentlich in Ihre Umverpackung und wickeln sie die Kabel auf. Achten Sie wieder auf eine behutsame Behandlung der Geräte, unterweisen Sie unbedingt Ihre Helfer.

12. Kleine Party Tipps

Es ist keine Schande, wenn Sie nach einer Stunde nicht mehr wissen was Sie auflegen sollen. Nur geübte Disc Jockeys haben das Zeug, für 6 Stunden gute Musik aufzulegen. Unter Ihren Gästen findet sich automatisch ein Kenner des guten Geschmacks. Machen Sie diesen Gast mit der Bedienung der Power-Anlage vertraut und überlassen Sie die Stunden einem neuen Geschmack. Gehen Sie immer wieder so vor. So kommt jeder mal dran. Wir empfehlen Ihnen aufgrund von Hörerwünschen, trotzdem jeden Titel auszuspielen und dann die Musik zu wechseln.

Viel Spaß wünscht Ihnen OSBOX.



OSBOX-Kassel – Poweranlagenverleih
Goethestraße 86, 34119 Kassel
Tel. + SMS: 01 51 - 64 02 67 49
Schreiben Sie uns eine E-Mail